360° Analyse

Entdecken Sie Schwachstellen und Potenziale Ihrer Internetseite

Optimieren ist nicht Ausprobieren. Um Schwachstellen und Potenziale zu erkennen und daraus effektive Hypothesen zu entwickeln, verlassen wir uns auf Analysemethoden, die wir in den letzten 15 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt haben.

Modul 1: ConversionAudit® (Expertenevaluation)

1-conversion-audit.gif

Die Expertenevaluation ist die unabdingbare Grundlage, um Schwachstellen und Potenziale zu identifizieren. Beim ConversionAudit® analysieren wir die gesamte Plattform – mit allen für das definierte Conversion-Ziel wichtigen Seitentypen und Funktionalitäten – mit drei unabhängigen Experten und dokumentieren die Ergebnisse in einem Gutachten. Nur bei Web Arts kommt dafür das 7E-Conversion-Framework zum Einsatz. Dieses Vorgehen sichert die Vollständigkeit, Objektivität und Konsistenz der abgeleiteten Schwachstellen und Hypothesen. Das Framework vereint Aspekte aus:

  • Usability / Funktionalität („Ich kann es bedienen!“)
  • Neuromarketing / Kommunikation („Ich verstehe es / es passt zu mir“)
  • Konsumpsychologie / Verhaltensökonomik („Ich will es!“)
  • Marke / Gewohnheit („Ich muss es haben!“)

Wir führen optional eine qualitative Analyse der Websites ausgewählter Mitbewerber durch. Ziel der Untersuchung ist es, mögliche Best-Practices von Branchen-Führern zu identifizieren, um sie später ggf. zu adaptieren, aber auch Abweichungen in der Positionierung der Wettbewerber und daraus folgende bewusste Abweichungen zu ermitteln. Die Identifikation von Best-Practices geschieht auf Basis der Benchmark-Analyse, bewährter konsumpsychologischer Muster („Behavior Patterns“) und Erkenntnissen aus vorangegangenen qualitativen Untersuchungen. Das Resultat ist eine priorisierte Best-Practice-Liste.

Modul 2: Inbound-Analyse

2-inbound-analyse

Wir führen eine qualitative Untersuchung des Inbound-Traffics aus ausgewählten Kanälen durch: insbesondere SEA-, Display- und Social-Media-Advertising, Affiliate-Traffic, Treffer in der organischen Suche und auch E-Mail-Aussendungen wie z.B. Newsletter.

Der Fokus liegt dabei auf Inhalt, Gestaltung und Wirkung, sowie auf der Konsistenz der gesamten Customer Journey. Es wird zunächst untersucht, wie gut die Anzeigen zu Suchbegriffen oder Werbeumfeldern passen.

Der nächste wichtige Punkt ist die Post-Click-Experience: Gelangt man auf eine dedizierte Landingpage, oder auf eine allgemeine Seite? Wird die Kampagne dort konsistent fortgesetzt? Ist das beworbene Angebot sofort auch auf der Landingpage erkennbar? Welche Elemente sind überflüssig und können den Besucher irritieren oder ablenken? Werden eingegebene Suchbegriffe sinnvoll aufgegriffen, um Kategorien, Filter oder Suchfunktionen vorzubelegen?

Die Ergebnisse werden analog zum Onsite-ConversionAudit® dokumentiert und bewertet.

Modul 3: Web-Analytics-Screening

3-web-analytics-screening

Das Web-Analytics-Screening untersucht die Website aus dem quantitativen Blickwinkel, mit Hilfe der existierenden Webanalyse-Software.

Wir wählen, abhängig von Site-Struktur, Geschäftsmodell und Online-Marketing-Strategie die aussagekräftigsten Analysen aus und erstellen einen individuellen Bericht. Inhalt und Detailgrad sind vom eingesetzten Web-Analyse-Tool und dessen Implementierung abhängig (Siehe auch: Technologie-Check).

Im Verlauf der Analyse untersuchen wir beispielsweise folgende Themen:

  • Abbildung des prototypischen Conversion-Funnels inkl. Segmentierung (Neu-/ Bestandskunden)
  • Erfassung von Micro-Conversions
  • Wichtige Landingpages (allgemein und nach Seitentypen)
  • Verteilung der Einstiege nach Seitentyp • meist besuchte Seiten
  • Seiten mit höchster Absprungrate
  • Häufigste Ausstiegsseiten beim Browsen
  • Page-Flow-Analysen (z.B. Nachfolgeseiten der Startseite)
  • Verteilung der Traffic-Kanäle (allgemein und nach Seitentypen)
  • Verteilung der organischen Suchanfragen (Marke und generisch)
  • Häufigste bezahlte und unbezahlte Suchbegriffe
  • Häufigste Referrer
  • Häufigste interne Suchanfragen

Soweit möglich und vom Kunden gewünscht, richten wir für wichtige Elemente auch bleibende Reports, Funnels oder Goals im Web-Analytics-Tool ein.

Modul 4: Technologie-Check

Der Technologie-Check beantwortet Fragen zu den folgenden für Conversion-Optimierung relevanten technischen Themen:

Performance: Eine Sekunde Ladezeit verringert die Conversion-Rate um durchschnittlich 7%. Daher ist die technische Performance ein wichtiger Optimierungshebel. Wir untersuchen Seitengenerierungs- und -übertragungszeiten und identifizierten Optimierungspotenziale bei Dateigrößen, Code-Menge, JavaScript-Bibliotheken, sowie bei technischen Verfahren wie Caching und Komprimierung.

Testing: Was ist bei der Integration von Testing- und/oder Targeting-Tools zu beachten? Wie weit lässt sich die Website mit Hilfe dieser Tools dynamisch manipulieren? Untersucht werden u.a. die Struktur des HTML- und CSS-Code, eingesetzte JavaScript-Bibliotheken, sowie technische Mechanismen wie AJAX, dynamische Inhalte, Tag-Management, Image-Server u.ä. Das Gutachten zeigt Grenzen und mögliche Fallstricke auf und dient als Grundlage für Machbarkeitsaussagen und Aufwandsabschätzungen.

Analytics: Sind die integrierten Tags ausreichend, um alle Conversion-relevanten Fragestellungen zu beantworten? Werden Kanäle, Customer Journeys, Ziele, E-Commerce-Daten und Microconversions sauber erfasst?

Browser- und Endgeräte-Kompatibilität: Ist die Site auf allen gängigen Webbrowsern und Endgerätetypen gut bedienbar? Hier untersuchen wir auch wichtige Landingpages, Formulare und Prozesse.

Der Technologie-Check fasst die bestehenden Probleme und Optimierungspotenziale übersichtlich zusammen und schließt mit konkreten Handlungsempfehlungen ab.

Modul 5: ConversionLab®

5-conversion-lab

Das Web Arts ConversionLab® ist ein auf Conversion fokussierter Probanden-Test. Der Test liefert die erforderlichen Einblicke in die Kundenrealität(en), welche die Kauf-Motivationen beeinflussen.

Im Gegensatz zum Usability-Lab ist die Methodik des ConversionLabs® nicht ausschließlich auf funktionale Schwachstellen gerichtet. Das ConversionLab® liefert zusätzlich Erkenntnisse über Motive und Erwartungen von Kunden, die emotionale Bewertung und die Überzeugungsleistung der Seite im UX-Benchmarking.

Die Resultate des ConversionLabs® werden als ca. 150 Folien umfassendes Gutachten geliefert. Die daraus gewonnenen Hypothesen werden gemeinsam mit den Erkenntnissen aus dem ConversionAudit® gesammelt, verknüpft und priorisiert.

Modul 6: Mystery-Shopping

6-mystery-shoping

Mystery-Shopping untersucht das Einkaufserlebnis und kann helfen, eigene Schwachstellen zu erkennen und Best-Practices der Wettbewerber zu identifizieren.

Wir führen sowohl beim Auftraggeber, als auch bei zwei wichtigen Mitbewerbern eine Reihe von Bestellungen / Anfragen durch und bewerten Reaktionszeiten und Qualität der Antworten sowie die wahrgenommene Wertigkeit der Reaktion. Weiterhin führen wir mehrere Testanrufe durch: Zur Beratung vor dem Kauf bzw. Vertragsschluss, aber auch zur Abwicklung von Retouren bzw. Stornierungen und Kündigungen. Am Ende werden alle Anfragen storniert.

Die Erkenntnisse sind eine wichtige Ergänzung zur Onsite-Analyse und erweitern den Analyse-Horizont in der Customer-Journey.

Modul 7: Social-Media-Screening

Viele Konsumenten durchsuchen das Internet aktiv nach Meinungen und Erfahrungsberichten, bevor sie sich für einen Anbieter oder ein Produkt entscheiden. Das Social-Media-Screening extrahiert das Relevante aus Veröffentlichungen, Bewertungen und Diskussionen in verschiedenen Medien. Dazu gehören Bewertungportale wie Ekomi oder Trusted Shops, sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter, Preissuchmaschinen wie idealo oder billiger.de und öffentlich zugängliche Foren und Blogs.

100% Performance – 0% Risiko

Wir glauben an unseren gemeinsamen Erfolg. Deswegen zahlen Web Arts Kunden für Testing-Projekte nur, wenn der Break Even erreicht wird. Wir schlagen Optimierungen vor, von deren Wirtschaftlichkeit wir überzeugt sind. Die dazu erforderlichen betriebswirtschaftlichen Eckdaten fragen wir im Vorfeld ab.
Bei reinen Analyse-Projekten basiert unsere Performance auf der Zufriedenheit des Kunden. Bei begründeter Unzufriedenheit erstatten wir 100% der Kosten der betroffenen Module zurück.



Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da:

Torsten Hubert

Torsten Hubert

Mitglied der Geschäftsleitung

+49 6172 68097 - 0

Wünschen Sie einen Rückruf?